Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Fragen und Antworten zur Motorradtechnik
Antworten
Benutzeravatar
Muurus
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2018, 07:15
Wohnort: Zürich

Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von Muurus »

Hallo Zusammen

Wenn ich schonmal in der Werkstatt bin..

Da ich jetzt endlich funktionierende Racingständer vorne und hinten habe, kann ich auch den Rad Ein- und Ausbau selbst machen. In der Miet-Werkstatt ist Werkzeug kein Thema, unterwegs dagegen schon..

Kann jmd. von euch empfehlen was für Werkzeug ich dafür mitnehmen muss und wo ich das günstig erhalte?

:danke: bereits jetzt für eure Hilfe!

Liebi Grüess
Muurus

Benutzeravatar
Boo
Beiträge: 562
Registriert: 04.05.2010, 14:51
Wohnort: Spreitenbach

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von Boo »

Welche Werkzeuge du brauchst, hängt natürlich von deinem Motorrad ab. Entweder googlest du, was es für den Radwechsel bei deinem Modell brauchst und hast dann halbvertrauenswürdige Informationen, oder du schaust halt direkt an deinem Bike nach.

Normalerweise reicht ein Satz Inbus und Gabelschlüssel (noch besser Ratschensatz) in den gängigen Grössen, sowie zusätzlich die Aufsätze zum Lösen der Achsmutter (diese Grössen sind in den handelsüblichen Sets oft nicht enthalten.
Für die Montage empfiehlt sich ein Drehmomentschlüssel, und natürlich die Angabe des vorgeschriebenen Anzugsmomente für die Schrauben/Muttern.

Kriegen tust du das alles beispielsweise im Bauhaus, oder wenn du auf hohe Qualität Wert legst im Peterhans oder ähnlich, da gibts viele. Kraftwerk oder Stahlwille sind so die renommiertesten Marken, aber auch teuer!

Werkstatthandschuhe empfehle ich wärmstens ;-)

Benutzeravatar
Muurus
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2018, 07:15
Wohnort: Zürich

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von Muurus »

:danke: für den Tipp soweit! - dann ist mein nächster Gang zum Mopi und in den Baumarkt :) :thumbsup:

Benutzeravatar
krigixxer
Beiträge: 210
Registriert: 21.11.2017, 13:42
Wohnort: Horgen
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von krigixxer »

Das hängt natürlich von deinem Motorrad ab. Bei meiner Sugi brauche ich hinten nur die grosse Nuss für die Achsmutter. Vorne 12er Sechskantaufsatz für die Bremssättel, 10er Sechskant für die Gabelklemmschrauben und (glaube) die 21er Nuss für die Achse.
Empfehle dir einen Wechsel einfach Mal zu simulieren, denn da merkst du am besten was benötigt wird und es geht auch nichts vergessen ;)

Auch eine gutgemeinte Empfehlung: kauf kein Billigwerkzeug! Wenn du eh vor hast selbst vermehrt zu Schrauben kommst du um Qualität nicht Drumherum, oder kaufst halt 3 Mal und regst dich auf :) :)

Ich habe mir damals den Hi-Q Koffer bei Polo für 200CHF gekauft, er ist zwar gut aber umso mehr du schraubst umso mehr merkst du, dass es halt doch nicht so haltbar ist. Am Anfang reichte es, nun muss ich nach und nach einzelne Werkzeuge ersetzen, z.B. die Ratsche ist mir flöten gegangen, da hab ich mir dann eine für 40 Stutz von Technocraft gegönnt und bereue keinen Rappen!

Wenn man's genau nach Vorschrift machen möchte ist natürlich ein solider Drehmomentschlüssel wichtig. Ich selbst ziehe diese (meiner Meinung nach nicht so empfindlichen Stellen) von Hand an. Werkstatthandschuhe sind fast schon ein Muss :thumbsup:

Kraftwerk und Technocraft kann ich empfehlen, sehr gute Werkzeuge!

LG Kristijan

Benutzeravatar
Alessandro
Beiträge: 3411
Registriert: 03.08.2009, 11:45
Wohnort: Steffisburg

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von Alessandro »

Werkzeugkoffer = Technokraft
Dazu Speziallschlüssel (Nuss oder Imbus) wenn du die brauchst.

Wenn es genau möchest machen noch dazu ein Drehmomentschlüssel.
Habe vor Jahren einer bei Louis gekauft.
Habe ich noch heute.
Gruss Alessandro

Benutzeravatar
Boo
Beiträge: 562
Registriert: 04.05.2010, 14:51
Wohnort: Spreitenbach

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von Boo »

Ich habe auch den Technocraft Koffer. Der Koffer selber ist super, aber der Inhalt überzeugt mich überhaupt nicht. Ratschen klemmen ständig, die Bitaufsätze passen nicht in die Aufnahme und die passgenauigkeit der Nüsse und Gabelschlüssel lässt zu wünschen übrig. Einzelteile werden nun Schritt für Schritt ersetzt :D

andi772
Beiträge: 105
Registriert: 26.04.2014, 16:54
Wohnort: Langnau bei Reiden

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von andi772 »

Beim Werkzeugkauf sollte auf eine gute Qualität geachtet werden. Wenn Du nur billigsten Werkzeugkoffer kaufst. Bereust Du es bestimmt schon nach dem ersten Renntraining.

Benutzeravatar
rufer
Beiträge: 902
Registriert: 09.01.2011, 19:57
Wohnort: BE
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von rufer »

Ich kaufe mir jeweils genau die Nuss die es braucht in guter Qualität beim Werkzeughändler. Hält ewig und die 27 anderen Stecknüsse dieser kompletten Sätze braucht man eh äusserst selten.

Grüsse
Rufer
"notorisch schneller Schweizer"

Benutzeravatar
Bleifuss
Beiträge: 2383
Registriert: 13.08.2005, 22:35
Wohnort: Murten

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von Bleifuss »

krigixxer hat geschrieben:Das hängt natürlich von deinem Motorrad ab. Bei meiner Sugi brauche ich hinten nur die grosse Nuss für die Achsmutter. Vorne 12er Sechskantaufsatz für die Bremssättel, 10er Sechskant für die Gabelklemmschrauben und (glaube) die 21er Nuss für die Achse.
Empfehle dir einen Wechsel einfach Mal zu simulieren, denn da merkst du am besten was benötigt wird und es geht auch nichts vergessen ;)
22er Nuss für die Achse :wink:
Gruss Bleifuss

Bild

Termine 2013 Online

Benutzeravatar
krigixxer
Beiträge: 210
Registriert: 21.11.2017, 13:42
Wohnort: Horgen
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug für Rad Ein- und Ausbau

Beitrag von krigixxer »

Bleifuss hat geschrieben:
krigixxer hat geschrieben:Das hängt natürlich von deinem Motorrad ab. Bei meiner Sugi brauche ich hinten nur die grosse Nuss für die Achsmutter. Vorne 12er Sechskantaufsatz für die Bremssättel, 10er Sechskant für die Gabelklemmschrauben und (glaube) die 21er Nuss für die Achse.
Empfehle dir einen Wechsel einfach Mal zu simulieren, denn da merkst du am besten was benötigt wird und es geht auch nichts vergessen ;)
22er Nuss für die Achse :wink:
:shakehands: Schon ca. 3 Monate her, der letzte Radwechsel :shit:

Antworten