Rundenzeiten Dijon

Eure besten Rundenzeiten auf jeder Strecke!
Benutzeravatar
Beev
Beiträge: 335
Registriert: 25.06.2012, 17:14
Wohnort: Stüsslingen

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Beev »

Dani hat geschrieben: 27.05.2019, 21:24 jedoch finde ich es viel schöner R6 zu fahren. :D
:shakehands:

Genau meine rede, ausser das ich jetzt mit der R6 schneller bin als mit der 1000er :D
Wer später bremst, fährt länger schnell!

Benutzeravatar
Tinukawa
Beiträge: 149
Registriert: 16.08.2010, 20:00

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Tinukawa »

War schon lange nicht mehr im Forum :-) meine Zeit ist im Moment mit Potential bei 1.31.2 und ein Top Speed gemäss GPS von immerhin 288 km/h. Bin ja nichr gerade ein Leichtgewicht. Gruss Tinu

Benutzeravatar
Bonehunter99
Beiträge: 33
Registriert: 31.03.2017, 14:53

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Bonehunter99 »

Gestern bei FVP 1.27.9. Regelmässig 28er und 29er.
Bin zufrieden. Letztes Jahr stand noch eine 1.33 auf der Uhr.

Ich bin einfach zu gross und zu schwer. 265 km/h nach GPS. Mit einer RR.... :roll:

Ich überlege mir allerdings ob ich in Zukunft Dijon meiden werde.
Was da seitens des Streckenbetreibers abging geht gar nicht.
Samstag, im letzten Turn von der Mittagspause hatte einer eine Ölspur quer durch die erste Links nach der Rechts am Ende der Start-Ziel geraden gelegt. Weil man dort ja aus der Senke von untern hochfährt sieht man davon erst mal gar nix. Bis man dann eben dort oben vor Tatsachen steht. Am Nachmittag durften wir als erstes raus. Mein Boxennachbar hat sich dann dort gleich mal hingelegt. Das Moped war übel zerknittern. Die Lümmel hatten es tatsächlich fertig gebracht die Strecke über Mittag nicht zu reinigen, resp. Ölbinder zu benutzen.

Am Sonntag lag dann irgend ein Teil auf der Start-Ziel Geraden. Obwohl wir dies gemeldet hatten, kümmerte es den Angestellten in der Boxenausfahrt nicht wirklich, sprich passiert ist eigentlich nix.
Ergebnis: Irgend einer hat das Teil dann mit seiner Verschalung aufgelesen. Die war danach natürlich am Arsch und nicht mehr wie vorgesehen montiert.
Zuletzt geändert von Bonehunter99 am 05.08.2019, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Henry15
Beiträge: 52
Registriert: 28.06.2013, 09:56

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Henry15 »

Bonehunter99 hat geschrieben: 05.08.2019, 08:02 Ich überlege mir allerdings ob ich in Zukunft Dijon meiden werden.
Ja dann überleg dir das doch.

Benutzeravatar
Dani
Beiträge: 1788
Registriert: 14.06.2011, 18:07
Wohnort: Dübendorf

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Dani »

Bonehunter99 hat geschrieben: 05.08.2019, 08:02 Was da seitens des Streckenbetreibers abging geht gar nicht.
Habt ihr auch mit FVP geredet?

Benutzeravatar
KinCap
Beiträge: 1128
Registriert: 21.06.2009, 19:30
Wohnort: Stadt Zürich

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von KinCap »

Bonehunter99 hat geschrieben: 05.08.2019, 08:02 Ich überlege mir allerdings ob ich in Zukunft Dijon meiden werde.
Was da seitens des Streckenbetreibers abging geht gar nicht.
Samstag, im letzten Turn von der Mittagspause hatte einer eine Ölspur quer durch die erste Links nach der Rechts am Ende der Start-Ziel geraden gelegt. Weil man dort ja aus der Senke von untern hochfährt sieht man davon erst mal gar nix. Bis man dann eben dort oben vor Tatsachen steht. Am Nachmittag durften wir als erstes raus. Mein Boxennachbar hat sich dann dort gleich mal hingelegt. Das Moped war übel zerknittern. Die Lümmel hatten es tatsächlich fertig gebracht die Strecke über Mittag nicht zu reinigen, resp. Ölbinder zu benutzen.

Am Sonntag lag dann irgend ein Teil auf der Start-Ziel Geraden. Obwohl wir dies gemeldet hatten, kümmerte es den Angestellten in der Boxenausfahrt nicht wirklich, sprich passiert ist eigentlich nix.
Ergebnis: Irgend einer hat das Teil dann mit seiner Verschalung aufgelesen. Die war danach natürlich am Arsch und nicht mehr wie vorgesehen montiert.
Ich war auch da. Am Samstagmorgen war nur der erste Turn in der Gruppe C ohne Unter- oder Abbruch.
Das der Oelbinder nicht über den Mittag aufgetragen wurde hat mich als Kunde auch gestört.
Wundert mich aber bei dem französischem Arbeitsrecht nicht.
Bei einem Unterbruch kam der Streckenarzt zurück, hielt 150 Meter vor der Ausfahrt an und hob ein Teil auf.
Bei der Ausfahrt hat er dann eine Kamera dem Chef abgegeben. Wer ist nun verantwortlich?

Gruss KinCap
Jetzt sind es nur noch 12 Tage! Verdammter Scheiss.

Benutzeravatar
Bonehunter99
Beiträge: 33
Registriert: 31.03.2017, 14:53

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Bonehunter99 »

Dani hat geschrieben: 09.08.2019, 11:40
Bonehunter99 hat geschrieben: 05.08.2019, 08:02 Was da seitens des Streckenbetreibers abging geht gar nicht.
Habt ihr auch mit FVP geredet?
Soweit ich weiss, bekam er von FVP völlig unkompliziert das Nenngeld zurück. Finde ich grosszügig, weil die meiner Meinung nach nicht mal verantwortlich sind.

Benutzeravatar
Dani
Beiträge: 1788
Registriert: 14.06.2011, 18:07
Wohnort: Dübendorf

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Dani »

Bonehunter99 hat geschrieben: 10.08.2019, 05:19
Dani hat geschrieben: 09.08.2019, 11:40
Bonehunter99 hat geschrieben: 05.08.2019, 08:02 Was da seitens des Streckenbetreibers abging geht gar nicht.
Habt ihr auch mit FVP geredet?
Soweit ich weiss, bekam er von FVP völlig unkompliziert das Nenngeld zurück. Finde ich grosszügig, weil die meiner Meinung nach nicht mal verantwortlich sind.
Finde ich auch Kulant von FVP. :thumbsup:
Jedoch meinte ich, ob ihr FVP gesagt hattet, dass da eine Ölspur liegt und sie dem Streckenpersonal auf die Pelle rücken sollen.

Benutzeravatar
Bonehunter99
Beiträge: 33
Registriert: 31.03.2017, 14:53

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Bonehunter99 »

Keine Ahnung. Ich wusste von dem ganzen Ölgedöns ja nix weil ich in einer anderen Gruppe war.
Wie gesagt, im letzten Turn vor der Mittagspause wurde die Spur gelegt. Dieser Turn wurde vor Ablauf der Zeit auch abgebrochen und nicht wieder gestartet. Das Öl blieb also über Mittag einfach liegen. Da sie die Mopeds von der Strecke holten musste das Personal das Öl gesehen haben.

Anyway, was mich betrifft, viel Glück gehabt. Hätte auch mich erwischen können.
Da kann ich es verschmerzen dass mir gestern Abend mein NAS abgeraucht ist. Kostet nur ein Bruchteil einer hingeschmissenen RR. :D

Benutzeravatar
Dani
Beiträge: 1788
Registriert: 14.06.2011, 18:07
Wohnort: Dübendorf

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Dani »

Bonehunter99 hat geschrieben: 12.08.2019, 08:59 Keine Ahnung. Ich wusste von dem ganzen Ölgedöns ja nix weil ich in einer anderen Gruppe war.
Eben, FVP wahrscheinlich auch nicht.
Wenn das Streckenpersonal einfach nichts macht, dann sollte man es dem Veranstalter melden.
Wenn die es dann dem Streckenpersonal sagen, wird es nacher wenigstens im Nachhinein gemacht, denke ich.

Benutzeravatar
Tinukawa
Beiträge: 149
Registriert: 16.08.2010, 20:00

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Tinukawa »

Aktuelle Zeit: 1.30. und GPS 294. :-) Jetzt warten auf die neue Saison 2020.

Benutzeravatar
AlgoRipper
Beiträge: 292
Registriert: 28.08.2013, 16:48
Wohnort: Spiez (Freetime) / Zürich (Work)

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von AlgoRipper »

War auch mal wieder da letzes Wochenende. Erster Event in einer "speziellen" Saison... Hatte mal gesagt mit Moto-Center nicht mehr dahin zu gehen - nachdem der FVP-Event aber abgesagt wurde war das eine gute Ausweichlösung.

Neue Zeit 1:29.4, endlich unter 1:30 :mrgreen:

War heiss bei 35 Grad , Asphalt 58. Aber Hauptsache wieder im Sattel!!
You can fight me. You might defeat me. But never you'll stop me :twisted:

Termine 19:
19.4.-21.4. Rijeka // 17.-19.5. Brünn // 2.-4.8. Mugello // 11.-13.10. Cremona

Benutzeravatar
krigixxer
Beiträge: 203
Registriert: 21.11.2017, 13:42
Wohnort: Horgen
Kontaktdaten:

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von krigixxer »

SA+SO erstes Mal Dijon mit EYBIS. SA nach 3 Turns stand eine 1.35.5 auf der Uhr. Verbessern konnte ich mich nicht, da ein Turn am Samstag ausgefallen ist und am Sonntag früh hat es leichten Nieselregen gehabt (weder für Slicks noch für Regenreifen). Sind dann schon am Mittag abgehauen. Insgesamt viele Stürze und Unterbrüche.
Die Strecke stelle ich mir absolut geil vor wenn man sie Mal richtig drin hat. Wird sicher wieder auf die Jahresplanung kommen. :thumbsup:

Benutzeravatar
Alessandro
Beiträge: 3410
Registriert: 03.08.2009, 11:45
Wohnort: Steffisburg

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Alessandro »

Neue Bestzeit in Dijon: 1.27
Topspeed nicht so berauschend 284 Kmh, da ich immer schlecht in die Zielgerade gekommen bin.
Temperatur Mitte September 34° :wazup: :shock:

Aber ansonsten zufrieden 8) :wink:
Gruss Alessandro

Benutzeravatar
Dani
Beiträge: 1788
Registriert: 14.06.2011, 18:07
Wohnort: Dübendorf

Re: Rundenzeiten Dijon

Beitrag von Dani »

:thumbsup:

Antworten